Wie GTH entstand

Die Mailbox
Mitte der 90'er hatte einer meiner Freunde (Nickname Nirvana) die Idee, eine private Mailbox aufzuziehen. Diese Idee sollte ihn mit der Zeit immer mehr Freizeit kosten, da alles was er anfängt methodisch, gründlich und umfrangreich durchgeführt wurde. ;) Der Name der Mailbox war "Nirvana BBS".

Die Freunde
Ich (Nickname Crasher) und mein ältester Freund (Nickname MachoMan) waren zuerst normale Benutzer der Mailbox. Wir begeisterten uns für so ziemlich alles was mit Computern zu tun hatte. Später halfen wir Nirvana auch bei der Weiterentwicklung der Mailbox und deren Administration. Da wir alle auch programmieren konnten, erstellten wir drei immer mehr Tools um die Mailbox zu erweitern und Wartungsarbeiten zu vereinfachen.

Die Vernetzung
Recht schnell wurde die Mailbox noch um das weltweit grösste private elektronische Kommunikations-Netz erweitert, das FidoNet. Hier findet man weiterführende Infos darüber. Aus heutiger Sicht könnte man die Vernetzung der nationalen und meist alleine agierenden Mailboxen und des internationalen Fido-Net's als Vorgänger des heutigen Internets bezeichnen. Mit der Besonderheit, dass dieses weltweite Netz aus Mailboxen fast komplett in privater Hand war.

Der Shutdown
Die Mailbox existierte viele Jahre, doch irgendwann musste Nirvana diese aus beruflichen Gründen aufgeben. MachoMan führte diese zunächst einige Jahre weiter. Hauptsächlich für unsere Stammuser wegen Fido.

Gründung dieser Domain
Irgendwann nachdem Nirvana die Mailbox bei sich abschaltete, entschied er, zumindest ein paar Infos über die Mailbox im Internet weiterleben zu lassen. Eine eigene Domain musste her. Auf der Suche nach dem Namen half  eine Rockband: AC/DC. Wir waren alle Fans dieser Gruppe. Aus dem Lied "Highway to Hell" leitete er schliesslich den Namen für seine Domain ab, passend zum Zeitalter des elektronischen Informations-Austausches: Die Domain www.gateway-to-hell.com wurde registriert. Das war irgendwann im Jahr 2000.

Die freundliche Übernahme
2003 bekam ich den vollen Zugang für diese Domain, da Nirvana sie nicht mehr benötigte und auch keine Zeit mehr dafür hatte. Ich nutzte sie für meine Tools die ich für ein Onlinegame (Jumpgate) geschrieben habe.
Unter Links/Subdomains/Raptorius kann man übrigens diesen alten Webauftritt der Domain sehen. 2004 wurde die Domain dann offiziell auf mich registriert. Seit 2005 ist diese Domain nun die Homepage eines meiner Pseudonyms (Luke Filewalker) und offizielle Webseite von z.B. XSubst.